15. Reptilica in Fürth am 1.5.2011

Die Tierbörse "Reptilica" in Fürth war für die VSIG wieder eine gute Gelegenheit, den Besuchern das Thema Vogelspinnen ein bisschen näher zu bringen und ausführlich über die Interessengemeinschaft VSIG in Franken zu informieren. Das VSIG-Team organisierte eine kleine Ausstellung mit Schauterrarien und vielem Wissenswerten, die direkt im Eingangsbereich der Börse platziert war.

Jeder musste vorbei, dadurch war der Stand, bestehend aus 6 Tischen, die sich wie folgt aufteilten:

  • 2 Tische für Ausstellung von lebenden Vogelspinnen


  • 1 Tisch Binokular


  • 1 Tisch DeArGe-Stand


  • 1 Tisch VSIG Informationen und Häute


  • 1 Tisch Beamer und Leinwand


  • immer gut besucht und fand reges Interesse.

    Die Betreuung der Informationstische und Beratung erfolgte durch unsere Mitglieder Dirk, Michael B., Natascha, und Michi. Unter anderem betreute Natascha auch den DeArGe-Stand, um über die DeArGe e.V. und ihre Aufgaben in aller Welt zu berichten. Neue Mitglieder konnten sich gleich vor Ort einschreiben.

    Ein Hingucker war unsere Ausstellung mit 5 Glasterrarien und 4 lebenden Vogelspinnen. Folgende Arten wurden ausgestellt: Avicularia metallica, Brachypelma smithi, Chromatopelma cyaneopubescens und Acanthoscurria geniculata. Im fünften Glasterrarium präparierte Michael G. noch zwei Häute in Verteidigungsstellung. So konnten auch Vogelspinnen- Neulinge einmal die gespreizten Chelizeren betrachten.

    Jedes Vogelspinnenterrarium war mit einer laminierten Tafel versehen, auf der alles Wissenswerte über die jeweilige Spinne zu erfahren war. Beide Betreuer Michael G. und Gerhard Pichler standen den neugierigen Betrachtern in allen Fragen, auch zu Fragen der Gestaltung, während der gesamten Börse zur Verfügung.

    Großen Zuspruch fand auch der Tisch mit dem Binokular, welches Jenni und Dominik bereitstellten und betreuten. Häute konnten spontan angeschaut, ob Weibchen oder Männchen konnte schnell ermittelt werden. Krallen, Spermatheken, Chelizeren, jeder durfte sich auch selbst versuchen und anhand mitgebrachter Exuvien, das Geschlecht seiner Spinne bestimmen.

    Ein aufgebauter Beamer mit Leinwand, der durch Dirk betreut wurde, zeigte während der ganzen Veranstaltung Bilder und Informationen zum Thema Vogelspinnen (verschiedene Arten, Paarung, Nachwuchs) und natürlich auch über die VSIG.

     

    Fazit:

    Alle Info-Tische mit super Standort, gutem Team und vielen Interessenten waren ein voller Erfolg.

     

    Dank geht an:

  • Jenny und Dominik Schauer für das Binokular


  • Michael Gruber und Gerhard Pichler für die Terrarien und Einrichtung


  • Dirk für den Beamer und die Leinwand


  • Michael Breitschwerdt für Organisation, Lampen, Ausstellungsstücke und mehr


  • Natascha Pigl und Michi K. für die Betreuung.


  • Manuela Kratochvil, Susi Schmid, Michael Breitschwerdt und Michael Gruber für die zur Verfügung gestellten Vogelspinnen


  • Bericht: Michael Gruber

    Redaktion: Pichler/Hoffmann


    © Vsig-Franken 2011